Mineralwasser mit viel Hydrogencarbonat

Hydrogencarbonat ist ein organischer Stoff, der von unserem Körper selbst produziert wird, um Kohlenstoffdioxid durch unsere Zellen transportieren zu können. Bicarbonat, wie das Salz aus der Kohlesäure auch genannt wird, reguliert so auch den ph-Wert des Säure-Basen-Haushalts unseres Blutes und übernimmt damit eine zentrale Aufgabe für gesunde Stoffwechselabläufe im menschlichen Körper.

✅ Was ist hydrogencarbonathaltiges Mineralwasser?

Auf dem Weg von seiner Quelle löst das Wasser Salze und Mineralien aus den unterirdisch durchsickerten Gesteinsschichten, bis es schließlich abgefüllt wird, damit du es trinken kannst.

Ob dann im Wasser ein Mineral wie Eisen oder Kieselerde, ein alkalisches Element wie Kalium, Kalzium oder Magnesium oder ein Salz wie Natrium enthalten ist, wird also über die Mineralisierung des Wassers durch die natürliche Umgebung auf dem zurückgelegten Weg von der Quelle bestimmt.

Durchfließt ein Wasser Kalksteinschichten wie beispielsweise Dolomit oder Kreidegestein, wird es dabei auf natürliche Art und Weise mit viel Hydrogenkarbonat angereichert.

In der „Verordnung über natürliches Mineralwasser, Quellwasser und Tafelwasser“ hat der Gesetzgeber klare Vorschriften gemacht, wann sich ein Mineralwasser als „bicarbonhaltig“ bezeichnen darf. Die Mineral und Tafelwasser-Verordnung schreibt vor, dass der Gehalt an Hydrogencarbonat dazu über 600 mg pro Liter liegen muss.

✅ Ab wann ist Wasser reich an Hydrogencarbonat?

Wirklich reich an Hydrogencarbonat ist ein Wasser erst, wenn es deutlich mehr Hydrogencarbonat aufweist, als durch diesen Minimalwert vorgegeben ist. Ein Mineralwasser mit viel Hydrogencarbonat ist ein Wasser, das mindestens 1.000 mg Hydrogencarbonat pro Liter enthält. Beim Antrag auf Zulassung eines Wassers als Heilwasser wird sogar ein Richtwert für einen Hydrogencarbonat-Gehalt von über 1.300 mg pro Liter vorgegeben.

✅ Ist Mineralwasser mit viel Hydrogencarbonat gesund oder schädlich?

Durch die Mineralisierung des Wassers lädt sich das Wasser auf dem Weg von der Quelle bis zur Abfüllung mit organischen Bestandteilen auf, die es für uns so wertvoll machen. Mineralwässer enthalten direkt aus der Natur gewonnene Mineralstoffe und Salze, die strukturell den von unserem Körper selbst produzierten gleichen. So können sie bei optimaler Verträglichkeit alle körpereigenen Prozesse unterstützen.

Bedingt durch unsere Ernährung kann unsere Magensäure zu viel Säure produzieren. Hydrocarbonathaltiges Mineralwasser kann dann helfen, die überschüssige Säure zu binden und damit unter anderem Sodbrennen vorbeugen, das durch eine Übersäuerung des Magens hervorgerufen wird.

✅ Warum sollte ich Wasser mit viel Hydrogencarbonat trinken?

Eine Übersäuerung des Blutes kann leicht durch Stress, zucker- und fettlastige Ernährung, Alkohol, Kaffee oder Bewegungsmangel verursacht werden. Übersäuert das Blut, sind dann unter Umständen Bluthochdruck, Müdigkeitserscheinungen, Muskelverhärtungen, Hautprobleme aber auch rheumatische Beschwerden, Entzündungen der Harnwege oder Harnsteine die Folge. Um hier im Bedarfsfall gegenzusteuern und auch um vorzubeugen, solltest du Wasser trinken, das möglichst viele Mineralstoffe und Hydrogencarbonat enthält.

✅ Welche Vorteile hat hydrogencarbonathaltiges Mineralwasser?

Hydrogencarbonat kann als Katalysator wirken, damit unser Körper einen Mineralstoff wie Natrium, Calcium oder Magnesium besser verwerten kann. Zwar bildet unser Körper Hydrogencarbonat auch von alleine, gerade im steigenden Alter kann eine Mineralisierung über das Trinkwasser aber helfen, den Körper ausreichend mit wichtigen Salzen und Mineralstoffen zu versorgen. Gleiches gilt für Sportler: Verliert dein Körper über das Schwitzen schnell eine große Menge Mineralstoff, ist es wichtig, schnell für Nachschub mit Wasser zu sorgen, in dem die über den Schweiß mit ausgeschwemmten wertvollen Salze und Mineralstoffe enthalten sind!

✅ Welche Nachteile hat Wasser mit viel Hydrogencarbonat?

Nebenwirkungen oder Nachteile von Wasser mit Hydrogencarbonat sind nicht bekannt. Die besondere Stärke von Hydrogencarbonat ist die sanfte basische Wirkung auf die Magensäure.

Die Magensäure vollständig zu neutralisieren, würde langfristig allerdings bedeuten, dass diese ihre Aufgabe bei der Verdauung der Nahrung, der Abtötung schädlicher Bakterien oder der Verwertung von Vitaminen nicht mehr erfolgreich nachkommen könnte. Vom Verzehr von Wasser mit viel Hydrogencarbonat solltest du dir also nicht versprechen, dass es die Wirkung deiner Magensäure eliminiert.


Hydrogencarbonathaltiges Wasser Listen

Übersicht der Mineralwässer mit viel Hydrogencarbonat


Mineralwasser mit viel Hydrogencarbonat & Magnesium


Heilwasser mit viel Hydrogencarbonat

❢ Hydrogencarbonat-haltiges Wasser kaufen

Mineralwasser mit viel Hydrogencarbonat kannst du auch ganz einfach online bestellen. Das Wasser kannst du dir dann von diesen Lieferdiensten einfach nach Hause bringen lassen:

Bewertungen für den Artikel "Mineralwasser mit viel Hydrogencarbonat"

Hier siehst du, wie hilfreich andere Nutzer die Informationen zu Mineralwasser mit viel Hydrogencarbonat fanden und kannst ebenfalls eine Bewertung abgeben:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertungen, Durchschnitt: 4,47 von 5)
Loading...